Willkommen bei der JBH

Aktuelles

3.000 Enten sind um die Wette geschwommen

Die Enten wurden, wie auch in den Vorjahren, an der Ilse-Hollweg-Brücke zu Wasser gelassen.

Siegburg. „Wir haben jetzt 30.000 Enten auf den Weg gebracht“, stellte Bürgermeister Franz Huhn nach dem Start des beliebten Events fest. Zum zehnten Mal veranstaltete die Jugendbehindertenhilfe Siegburg/Rhein-Sieg das bunte Ereignis für die ganze Familie.

Weiterlesen …

„Ein Beispiel zupackender Bürgerverantwortung“

Jörg-Peter Schlieder

Siegburg. Sicherlich wird der Name der Jugendbehindertenhilfe Siegburg Rhein-Sieg e.V. immer in dem gleichen Atemzug mit dem Gründer Hans Hüngsberg genannt. Doch viele erfolgreiche Jahre verdankt die JBH ihrem unermüdlichen Geschäftsführer Jörg-Peter Schieder, dessen bedingungsloser Einsatz und seine bescheidene Umgangsform nicht nur den Verein, sondern auch die Entwicklungen in den Kindertagestätten Kinderburg „Veronika Keller“ und „Die kleinen Strolche“ entscheidend mitgeprägt haben. Im März 2018 trat Jörg-Peter Schlieder von seinem ehrenamtlichen Amt, das mit einem Vollzeit-Job vergleichbar ist, in die zweite Reihe der Vorstandsarbeit zurück.

Weiterlesen …

Weitere Informationen finden Sie in unseren Nachrichten

Willkommen bei der Jugendbehindertenhilfe Siegburg Rhein-Sieg e.V. (JBH) !

Hans Hüngsberg

Wir grüßen alle Freunde und Besucher der JBH-Homepage und danken für Ihr Interesse an unserer Arbeit.

Die JBH ist ein Verein, der sich zum Ziel gesetzt hat, behinderte und nicht behinderte Kinder und Jugendliche zusammenzubringen, damit sie gemeinsam leben, lernen und spielen können. Dies ist für uns auch in diesem Jahr Schwerpunkt und damit wichtigste Aufgabe - immer unter dem Motto:

Der Zaun muss weg !

Weg mit den unsichtbaren Barrieren zwischen Behinderten und nicht Behinderten!

Wir sind in erster Linie Ansprechpartner für jene, die durch eine eigene Behinderung oder die Behinderung eines Familienmitglieds in Bedrängnis geraten sind. Sie sollen nicht abseits stehen, und deshalb werden wir ihnen helfen, soweit es unsere Möglichkeiten erlauben. Diesen Dienst leisten wir zum großen Teil unter Ausschluss der Öffentlichkeit.

Unsere Integrative Kindertagesstätte (Kita) Kinderburg“ Veronika Keller“ und die seit dem Jahr 2008 in unsere Trägerschaft übernommene Kita „Die kleinen Strolche“ sind über die Kreisstadt Siegburg hinaus anerkannte Einrichtungen mit einem eigenständigen Bildungs-, Erziehungs- und Betreuungsauftrag.

Die Entwicklung eines Kindes hängt wesentlich von den Bedingungen ab, in denen es aufwächst. Je früher und umfassender Hilfe und Unterstützung gegeben werden, umso mehr steigen die Chancen eines Kindes auf ein erfülltes, selbst bestimmtes Leben.

Unser Ziel in unseren beiden Kitas ist es, gerade Kindern mit geistigen und körperlichen Einschränkungen unter dem inklusiven Aspekt zu helfen, damit sie in der Gesellschaft vorbehaltslos Fuß fassen können. Denn jedes Kind hat einen Anspruch auf Bildung und Förderung seiner Persönlichkeit. Dies ist ein Gebot der Menschenwürde und ein wichtiger Schritt zum vorurteilsfreien Miteinander.

Wir benötigen für unsere Arbeit die Aufmerksamkeit der Öffentlichkeit und vor allem die Unterstützung von Freunden und Sponsoren. Dazu bieten wir auch in diesem Jahr etliche Höhepunkte an, z. B.

  • Siegburger Entenrennen
  • Mit dem Bus ins Phantasialand bei Brühl
  • Reibekuchen vor Müller in Siegburg
  • Waffeln bei OBI in Siegburg-Zange
  • Nikolausfeier Im Stadtmuseum Siegburg